Termin: 0651-650-49-05 und 0173-302-78-64   |   Adresse: Max-Planck-Straße 14 54296 Trier Petrisberg

Regenlab Eigenbluttherapie

Schönheit aus eigenem Blut – Sie selbst verjüngen Ihre Haut ganz natürlich

Regenplasma wird aus Ihrem eigenen Blut gewonnen und in Ihre Haut injiziert. Keine Fremdstoffe, keine Chemie, sondern natürliche Regeneration Ihrer Haut durch körpereigenes Blutkonzentrat.

Man nennt diese Methode „plättchenreiches Plasma“ oder kurz PRP. PRP hat die Fähigkeit, auf ganz natürliche Art und Weise den körpereigenen Selbstheilungsprozess zu beschleunigen. Zusätzlich kann PRP die Regeneration und Neubildung von Kollagen anregen. Beides führt dann zu einer deutlichen und nachhaltigen Reduzierung von Falten und zu einer gesamten Verbesserung der Textur Ihres Hautbildes. Auch bei Narben und nach Peeling-Behandlungen hat die innovative PRP Behandlung schon vielen Patienten geholfen. Gerade nach der Lasertherapie verkürzt sich die Regenerationsphase der Hautirritationen um 40%.

Vertrauen Sie der autologen (körpereigenes Blutkonzentrat) Behandlung Ihrer Haut

Linien und Falten im Gesicht oder Dekolleté werden reduziert. Bei Plasma, das reich an Thrombozyten ist, handelt es sich um eine aus dem Eigenblut des Patienten isolierte Grundsubstanz, welche viele Wachstumsfaktoren besitzt. Aus diesem Grund wird diese Behandlung auch oft als Stammzellentherapie bezeichnet.

Die darin enthaltenen Wachstumsfaktoren geben nach der Injektion einen Impuls an die sich vor Ort befindenden Zellen (z.B. Fibroblasten oder Hautzellen). Eine biologische Auffrischung und Reparatur, Wiederherstellung und Stimulierung findet statt.

Diesen Prozess kann man mit einer Wundheilung vergleichen. Das PRP Vampir Lifting verbessert sichtbar die Hautqualität. Müde und schlaffe Haut wird regeneriert, das Gesicht gewinnt extrem an Frische.

Schönheit von innen heraus! Nachweisbare und sichtbare Verbesserungen bei der Hautbildverjüngung.

Eigenbluttherapie (PRP) bei Haarausfall

Männer und Frauen können gleichermaßen an einem erblich bedingten Haarausfall leiden. Die Eigenbluttherapie bei Haarausfall funktioniert aufgrund der Zellerneuerung. Die Abkürzung PRP steht für Platelet Rich Plasma, das thrombozytenreiche Blutplasma. In den Blutplättchen befinden sich zahlreiche Proteine, die zu den wichtigen Wachstumsfaktoren gehören. Ebenso regulieren dort die enthaltenen biologischen Bausteine das Zellwachstum. Diese sogenannte autologe Zellregeneration kann Haarausfall stoppen und das Haarwachstum anregen. Des Weiteren aktiviert das thrombozytenreiche Blutplasma die blutgefäßbildenden Zellen.

Patienten profitieren von einer besseren Durchblutung, die zu einer guten Nährstoffversorgung der Kopfhaut führt. Erblich bedingter Haarausfall geht in der Regel mit geschwächten Haarwurzeln einher. Aufgrund einer Mangelversorgung kommt es zu einer Überempfindlichkeit der Follikel. Dadurch sterben die Haare ab und fallen aus. Durch die PRP-Eigenblutbehandlung profitieren die Patienten von einer guten Durchblutung der Haut. Daraus resultiert eine optimale Nährstoffversorgung, die zu einem verbesserten Zellwachstum führt.

Wachstumsfaktoren, die in dem PRP existieren, fungieren als Signalstoffe. Sie regen damit die Aktivität anderer Zellen an. Demnach fördert das Plasma die autologe Zellregulation. In der Kopfhaut kommt es zu einer erhöhten Anzahl von Blutgefäßen, so dass die Patienten von einer gesteigerten Blutzufuhr profitieren. Gleichzeitig bilden sich vermehrt Stamm- und Blutzellen in den Haarwurzeln. Aufgrund der Aktivierung des Stoffwechsels in der Kopfhaut entsteht die Vitalisierung der Follikel.

Durch das plättchenreiche Plasma profitieren vorwiegend ältere Haarwurzeln von einer Stimulation. Das verhindert das Absterben der geschwächten Haarfollikel. Aufgrund der besseren Nährstoffversorgung bemerken die Betroffenen, dass sich die vorhandenen Haare fülliger präsentieren. Nach dem zyklusbedingten Ausfallen der Haare wachsen diese kräftiger nach.

regenlab Cellular Matrix

Cellular Matrix – Verfahren mit einer hohen Menge an Hyaluronsäure aus dem Schweizer Labor regenlab

Ein neues Verfahren der Eigenbluttherapie erlaubt es sogar, noch bessere Ergebnisse zu erzielen. Hierzu wird ein besonderes Röhrchen zur Blutabnahme benutzt. Das Cellular Matrix-Röhrchen enthält bereits 2 ml unvernetzter Hyaluronsäure. Mit diesem Verfahren ist es nun möglich, der Haut eine sehr hohe Menge an Feuchtigkeit und Nährstoffen zuzuführen. Da Hyaluronsäure ein natürlicher Bestandteil der Haut ist und das Vielfache ihres Gewichts an Wasser anzieht, sorgt sie für eine anhaltende Hydrierung.

Durch die hohe Viskosität des Plasma-Hyaluronsäure-Gels ergibt sich ein weiterer Vorteil. Die Thrombozyten und die Wachstumsfaktoren werden im Gel eingeschlossen und verbleiben über längere Zeit an der Injektionsstelle. Die Hyaluronsäure bildet dadurch einen natürlichen Speicher für die Wachstumsfaktoren. Die Wirkdauer des PRP erhöht sich. Sie haben durch diese neue Methode der Eigenbluttherapie mit dem Cellular Matrix Gel ein besseres und stärkeres Ergebnis.

Ich berate Sie gerne!

Jetzt anrufen