Termin: 0651-650-49-05 und 0173-302-78-64   |   Adresse: Max-Planck-Straße 14 54296 Trier Petrisberg

Infusionstherapie
mit Vitamin C

Jeder braucht Vitamine

Jeder Mensch braucht Vitamine und Mineralstoffe, weil sie an vielen verschiedenen Funktionen der Körperprozesse beteiligt sind.

Bei einer Vitamin-C-Infusionstherapie wird Vitamin C in einer hohen Dosierung direkt in die Blutbahn verabreicht. Grundlage der Therapie ist die Erkenntnis, dass bei vielen Erkrankungen der Vitamin-C-Bedarf in bestimmten Körperregionen deutlich höher ist, als dem Körper über die Nahrung und dem Magen-Darmtrakt zugeführt werden kann. Manche Organe haben einen besonders großen Verbrauch. Deshalb ist die Vitamin-C-Konzentration in folgenden Organen besonders hoch:

Vitamin-C-Versorgung

Eine ausreichende Vitamin-C-Versorgung ist Voraussetzung für viele Stoffwechselprozesse. So ist das Vitamin C unter anderem an Stoffwechselvorgängen des Hormon- und Nervensystems und an der Regulation des Fettstoffwechsels beteiligt. Es dient der Bildung und dem Funktionserhalt von Knochen und Bindegewebe und ist wichtig für die Wundheilung. Ebenso kommt dem Vitamin C viel Bedeutung in der körpereigenen Abwehr zu. Immunzellen brauchen für Ihre Abwehrtätigkeit viel Vitamin C.

Außerdem wirkt Vitamin C als Radikalfänger – es fängt zellschädigende oder krankheitsfördernde freie Radikale und schützt so die Körperzellen. Bei Infektionskrankheiten, Allergien und entzündlichen Erkrankungen sowie nach schweren Verletzungen kann der Vitamin-C-Bedarf erhöht sein. Auch Raucher, Leistungssportler und andere Menschen, die häufig physischen oder psychischen Stresssituationen ausgesetzt sind, benötigen mehr Vitamin C.

Folgen eines Vitamin-C-Mangels

Eine zu geringe Zufuhr an Vitamin C kann sich negativ auf den gesamten Körper auswirken. Viele Erkrankungen, v.a. Entzündungen gehen mit einem Vitamin-C-Mangel einher. Anfänglich äußert sich ein Vitamin-C-Mangel vor allem durch Müdigkeit, eine verminderte Leistungsfähigkeit, verlangsamte Erholung nach Krankheiten und Reizbarkeit. Auch eine erhöhte Infektanfälligkeit kann auf einen Vitamin-C-Mangel hindeuten. Bei einem schweren Mangel verlieren die Blutgefäße an Elastizität und werden spröde. Das Zahnfleisch kann sich entzünden und die Wundheilung ist beeinträchtigt.

In diesen Fällen kann eine Hochdosis-Vitamin-C-Infusion sinnvoll sein:

Infusionen mit Vitamin C sind ein bewährtes Therapiekonzept, für welches Dr. Linus Pauling 1954 bereits den Nobelpreis erhielt.

Therapieempfehlung

1-2 x jährlich eine Kur von 6-10 Infusionen 1-2 pro Woche.

Vitamin C Infusionstherapie

Ich berate Sie gerne!

Jetzt anrufen